zum Aufreißer springen  zur Hauptnavigation springen  zur Seitennavigation springen  zur Artikelnavigation springen  zum Inhalt springen  zum Zusatzinhalt springen  zur Breadcrumbnavigation springen 



Hauptinhalte

Gebärmutterhalskrebs

Prim. Univ.-Doz. Dr. Peter Krippl

Krankenhausverbund Feldbach- Fürstenfeld
Abteilung für Innere Medizin, Standort Fürstenfeld

Krankenhausgasse 1
8280 Fürstenfeld
Steiermark

+43-3382-5062201
+43-3382-5062209
E-Mail senden

www.lkh-fuerstenfeld.at
Download vCard

Prim. Univ.-Doz. Dr. Peter Krippl ist in dieser Abteilung Abteilungsleiter.

„Gebärmutterhalskrebs ist in Österreich der fünfthäufigste Tumor der Frau. Früherkennungsuntersuchungen sollten regelmäßig (halbjährlich bis jährlich) durchgeführt werden", betont Univ.-Doz. Peter Krippl.

Leben und Alltag

Im Alltag kann es bei Patientinnen mit Gebärmutterhalskrebs aber natürlich auch bei anderen Krebserkrankungen immer wieder zu Fragestellungen wie beispielsweise diesen kommen:

  • Wie lange bleibt man eigentlich Patient?
  • Wie ernähre ich mich bei Krebs richtig?
  • Wie verhalte ich mich bei bestehendem Kinderwunsch?
  • Wie sieht es mit alternativen Behandlungen aus?
  • Darf ich beispielsweise während der Chemotherapie auf Urlaub fahren?
  • Sind Massagen oder Sport ein Risiko?
  • und dergleichen.

Sollten Sie diese Fragen beschäftigen, suchen Sie ein Gespräch mit Ihrem behandelnden Arzt, dem Psychologen oder einem weiteren Experten. Auch können bei solchen Fragestellungen Selbsthilfegruppen kontaktiert werden.

Weitere Informationen über diese Kontaktmöglichkeiten finden Sie in Ihrem Onkologischen Zentrum, im Internet, bei der Krebshilfe sowie in den Links und Kontaktadressen auf unserer Homepage.

Besonders wichtig ist es, dass die Betreuung individuell abgestimmt wird und  die Patientinnen nicht pauschal behandelt werden. Der persönliche Kontakt zu den Ärzten ist für die Patientinnen in dieser Zeit besonders wichtig.